Johannes  Bomhard schreibt, spielt und singt Lieder der Liebe und der Hoffnung, von Vision und Widerstand, Geschichten vom Werden und Vergehen auf deutsch, englisch und fränkisch.  Musikalisch zeigt er sich mal im Gewand eines klassischen Liedermachers, mal changierend zwischen treibenden Polkas, Sprechgesang, Folk und Punkrock als Schmelztiegel des Pop.